326. Böse 1). Boshaft 2). Bösartig 3).

1) Bad, wicked.     2) Malicious, malignant.     3) Ill-natured, wicked, vicious,
malignant.
1) Mauvais (méchant).     2) Malicieux (malin).     3) De mauvaise nature,
malin.
1) Cattivo (malvagio).2) Malizioso (maligno).3) Maligno, pernicioso.

Böse (Gegens. gut) nennt man jeden, der fähig ist, andern Schaden zuzufügen oder überhaupt das Sittengesetz zu verletzen. "Müßiggang lehrt viel Böses." Sir. 34, 28. Boshaft (eig. einer, der das Böse fest an sich hat) setzt zu diesem Begriff hinzu, daß der Urheber von Unglück und Schaden an dem Unheile, das er anrichtet, Vergnügen empfindet und durch Schadenfreude angetrieben wird, Unglück zu stiften; daher spricht man von boshafter Schadenfreude. Ein boshafter Mensch ist schädlicher und sittlich verdorbener, als ein böser; denn er tut das Böse aus Neigung und sucht und findet dazu immer Gelegenheit. Vor einem bösen Menschen hütet man sich, einen boshaften verabscheut man. Bösartig sagt man von Menschen, Tieren und Krankheiten. Es bezeichnet die ganze Art und Richtung eines Menschen, eines Tiers oder einer Krankheit als von Grund aus schlimm. Ein Geschwür, ein Gewächs, eine Wunde heißt hauptsächlich dann bösartig, wenn sie von einem Gift, wie dem Gift der Krebskrankheit, hervorgerufen ist. Ein Ochs oder ein Hund sind bösartig, wenn sie Menschen anzufallen und zu verletzen pflegen. Von Menschen gebraucht ist der Ausdruck bösartig der stärkste von allen; er bezeichnet eine angeborene starke Neigung zu bösen Taten.


 © textlog.de 2004 • 01.03.2021 04:56:45 •
Seite zuletzt aktualisiert: 01.08.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z