Staffierung

Staffirung. (Zeichnende Künste) Bedeutet sowohl in der Baukunst als Malerei die Verzierung einer allenfalls fertigen Sache, um ihr etwas mehr Leben oder Ansehen zu geben. Die Staffirung eines Zimmers, ist die Anbringung einiger Zierraten etc.

In der Malerei bedeutet die Staffirung der Landschaften die Figuren, Statuen, Ruinen, die man allenfalls erst nachher darin malt. Weil zur Staffierung mehr Zeichnung als zur Landschaft an sich gehört, so findet man viel gute Landschaftmaler, die nicht im Stande sind, ihre Stücke zu staffieren, daher ist die Staffierung sehr oft von einen anderen Meister.

Die Staffierung ist bisweilen das Wichtigste in der Landschaft, wenigstens kann es ihr einen großen Nachdruck geben. Wir haben aber das, was dabei zu überlegen ist, schon an einem anderen Orte näher berührt [s. Landschaft].


 © textlog.de 2004 • 10.12.2018 00:38:13 •
Seite zuletzt aktualisiert: 23.10.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z