System

System. (Musik) Das Wort hat mehrere Bedeutungen. Die Griechen nannten jedes Intervall, insofern es als aus zwei oder mehr anderen zusammengesetzt betrachtet wird, System; in diesem Sinne kann die Oktave so genannt werden, insofern sie aus einer Quart und einer Quinte zusammengesetzt ist; die Quinte, insofern sie aus einer kleinen und einer großen Terz zusammengesetzt ist u.s.w. In besonderm Sinne wurde der Name der Quarte gegeben, insofern sie auf verschiedene Arten aus kleineren Intervallen zusammengesetzt wurde, deren Beschaffenheit die so genannten Genera oder Gattungen des Systems ausmachten, nämlich das enharmonische, chromatische und diatonische. Auch die ganze Reihe der Töne, die von den freien Saiten eines Instruments angegeben wurden, hieß das System; daher denn endlich auch die Bedeutung des Wortes gekommen ist, nach der es die ganze Reihe aller in der Musik brauchbaren Töne vom tiefsten bis zum höchsten anzeigt. Zu allen diesen Bedeutungen kommt in der heutigen Musik noch die, nach der man auch den fünf Linien, auf welche die Noten gesetzt werden, den Namen des Systems gibt; allgemein aber werden diese Linien das Notensystem genannt.

Wir werden in diesem Artikel drei zur Theorie der Musik gehörige Punkte betrachten, von denen das Wort System gebraucht wird. 1 Das System einer diatonischen Oktave. 2. Das System aller in Bezirk einer Oktave liegenden in der heutigen Musik brauchbaren Töne und 3. die Reihe aller Töne unserer Musik vom tiefsten bis zum höchsten.



Begriff und Definition des Systems in der Musik:


1. Das System einer diatonischen Oktave
2. Das System aller in Bezirk einer Oktave liegenden in der heutigen Musik brauchbaren Töne
3. Die Reihe aller Töne unserer Musik vom tiefsten bis zum höchsten

 © textlog.de 2004 • 15.12.2018 04:24:53 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z