Attischer Säulenfuß

Attischer Säulenfuß. Eine besondere und schöne Art des Säulenfußes, der in Athen aufgekommen und daher seinen Namen hat. Er besteht aus einem viereckigten Untersatz a, einem Pfühl b, einem Riemlein c, einer Einziehung d, noch einem Riemlein e, auf welches ein Pfühl f folgt. Die Verhältnisse der Höhen dieser Teile, von unten auf gerechnet, sind folgende: 6, 41/2, 1/2, 3, 1/2, 31/2, 11/2. Dieser Fuß ist so wohl in der alten als neuen Baukunst der gewöhnlichste und wird unter allen Arten von Säulen, die toskanische ausgenommen, gebraucht.


 © textlog.de 2004 • 27.10.2021 01:34:09 •
Seite zuletzt aktualisiert: 23.10.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z