Ein Theaterkenner


Literat. Ein wirklicher Theaterkenner scheint der Kritiker des ›Vaterlands‹ zu sein. Er ging in das Bürgertheater, weil er gehört hatte, dass dort eine Novität gegeben werde, und schrieb: »Der Titel des Stückes dürfte irreführend gewirkt haben; er lautet nämlich ›Der verwunschene Prinz‹. Der Autor desselben nennt sich J. v. Plötz und bezeichnet sein dreiaktiges Werk als ›Schwank‹!« Folgt die Erzählung des Inhalts und die Feststellung, dass »Beifall gespendet wurde und auch die gebotenen Witze belacht wurden«, die aber durchwegs höchst banaler Natur seien … J. J. v. Plötz ist im Jahre 1856 gestorben. Das erste Wort, das heute ein neugeborenes Theaterkind sprechen kann, ist ein Bedauern, dass der »Verwunschene Prinz« keine Novität ist.

 

 

Nr. 214-215, VIII. Jahr

22. Dezember 1906.


 © textlog.de 2004 • 14.11.2019 20:37:40 •
Seite zuletzt aktualisiert: 23.03.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright Die Fackel: » Glossen » Gedichte » Aphorismen » Notizen