Bon de Boullogne, Boulogne

Boullogne, Bon de, auch Boulogne geschrieben, Historienmaler, geb. zu Paris 1649, gest. 1717, genoß anfänglich den Unterricht seines Vaters, ging dann nach Rom, wo er sich 5 Jahre aufhielt und eifrigst die großen Meister studierte, in deren Nachahmung er sich eine große Geschicklichkeit erwarb, und von da in die Lombardei. Nach seiner Rückkehr ins Vaterland wurde er 1677 Mitglied und 1692 Professor der Akademie. Er war für die Paläste von Trianon und Versailles vielfach beschäftigt. Auch im Louvre sieht man einige Bilder von ihm: eine Verkündigung; den h. Benedikt, der ein Kind erweckt und den Kampf des Herkules mit den Centauren. Bon de Boullogne soll auch radiert haben und man schreibt ihm folgende drei Blätter zu: der h. Johannes predigt in der Wüste; der h. Bruno; eine satirische Vorstellung auf den Autor des Mercure galant (1694).


Share
 © textlog.de 2004 • 14.12.2019 10:45:36 •
Seite zuletzt aktualisiert: 08.02.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z