Pierre Jules Cavelier

Cavelier, Pierre Jules, ein trefflicher derzeit zu Paris lebender Bildhauer, bildete sich bei David und Delaroche in der Kunst aus, erhielt 1839 von der Akademie zu Paris den ersten Preis in der Skulptur und 1849 für seine Penelope, eine schöne Marmorstatue (vom Herzog von Lugnes für das Schloss Dampierre angekauft) den großen Ehrenpreis, eine Nationalbelohnung, bestehend in einer Jahresrente von 4000 Franken, welche dem Beliehenen so lange verbleibt, bis das schönere Werk eines Anderen ihm die Palme raubt. Unter seinen weiteren Arbeiten sind zu nennen: die reizende Bronzestatue eines antiken Wettläufers; eine 1852 auf der Pariser Kunstausstellung bewunderte weibliche Marmorbüste (wahrscheinlich die Gemahlin des Künstlers), ausgezeichnet durch wunderbare Feinheit der Modellierung, höchste Naturwahrheit und Unbefangenheit des Ausdrucks; ferner eine Marmorstatue, die Wahrheit darstellend. Cavelier fertigt auch kleinere Gegenstände der Kunst. So rührt unter anderem das Modell zu dem Ehrendegen Cavaignacs von ihm her.


Share
 © textlog.de 2004 • 21.11.2018 07:33:46 •
Seite zuletzt aktualisiert: 26.02.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z