Andrea Cammassei

Cammassei, Andrea, Maler und Kupferätzer, geb. zu Bevagna 1602, gest. zu Rom 1648, ein Schüler von Domenichino und A. Sacchi, malte Kirchenbilder und Landschaften in Öl und in Fresko, die man besonders zu Rom sieht und die wegen dem fleißigen Studium des Nackten, der Grazie und schönen Färbung sehr gelobt werden. Zu seinen bessern Kupferstichen gehören: die h. Jungfrau und der h. Johannes; die h. Jungfrau u.s.w.


Share
 © textlog.de 2004 • 07.12.2019 07:56:35 •
Seite zuletzt aktualisiert: 09.05.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z