Jan van der Bruggen

Bruggen, Jan van der, Zeichner und Arbeiter in Schwarzkunst, geb. zu Brüssel 1649, arbeitete in Holland, Wien und Paris, wo er einen Kupferstichhandel trieb. Zu seinen besten Arbeiten gehören: Kartenspielende, trinkende und rauchende Bauern in einer Schenke; die Söhne des Teniers mit Seifenblasen beschäftigt; der Bauernkrieg, alle drei nach Teniers; Jacob van Schuppen, nach Schuppen, 1714 Johann van der Bruggen (1689 im 40. Jahr), nach N. de Largillier. Seine Blätter sind bezeichnet: J v B, J. B. F., J. V. Br., JVBF, weiß in schwarzem Grunde JV. BRUG. F.


Share
 © textlog.de 2004 • 17.06.2019 15:04:20 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.02.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z