Jan de Bischop, Episcopiu

Bischop, Jan de oder Episcopius, wie er sich auch schrieb, geb. 1646 zu Gravenhage, gest. 1686 zu Amsterdam, fertigte treffliche Aquarellzeichnungen, und machte sich auch durch eine Sammlung von 101 radierten Blättern, einem Zeichenbuche unter dem Titel: Paradigmata graphices variorum artiphicum, tabulis aeneis. Pars I et II. Hagae 1671. einen geachteten Namen. In demselben Jahre noch besorgte N. Visscher eine zweite Ausgabe dieses Werks, die 113 Blätter zählt.


Share
 © textlog.de 2004 • 10.12.2019 11:13:51 •
Seite zuletzt aktualisiert: 27.01.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z