Kreuzgang

Kreuzgang. (Baukunst) Ein bedeckter Gang um einen Hof herum, welcher durch vier aneinanderstoßende Flügel eines großen Gebäudes eingeschlossen wird. Dergleichen Kreuzgänge sind fast allezeit bei alten Klöstern. Sie können dem Gebäude ein schönes Ansehen und auch große Bequemlichkeit geben, da man troken um dasselbe herum gehen kann. In Rathäusern, Börsen und dergleichen Gebäuden, sollten sie allezeit angebracht sein, damit sie bei schlechtem Wetter zum Spazierengehen könnten gebraucht werden,

Sie werden entweder als Säulenlauben oder als Bogenstellung oder auf die schlechteste Art gemacht, da man die Pfeiler gar nicht verziehrt. An einigen Orten sind die Bogen mit Fenstern beschlossen, damit man ohne den Wind zu fühlen, darin spazieren könne. Es ist nicht wohl abzusehen, warum sie in neueren Gebäuden seltener als ehedem geschehen, angebracht werden; da sie sowohl die Pracht als die Bequemlichkeit vermehren.


 © textlog.de 2004 • 16.10.2019 19:20:30 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z