Jan van Balen

Balen, Jan van, der Sohn des Vorigen, geb. 1611, genoß den ersten Unterricht bei seinem Vater und studierte später in Italien. Seine Malereien, in denen er gern das Nackte, besonders Kindergruppen, Nymphen u.s.w. darstellt, sind gut behandelt; sie haben ein heiteres und frisches Kolorit und erinnern oft an die Werke Albani's.


Share
 © textlog.de 2004 • 18.10.2018 02:48:09 •
Seite zuletzt aktualisiert: 09.01.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z