Claude Audran

Audran, Claude, ein Bruder und Schüler des Obigen, geb. 1597 zu Paris, gest. 1677, war ebenfalls Kupferstecher ist aber nur durch mittelmässige Blätter bekannt. — Sein Sohn, gleichen Vornamens, geb. 1639 zu Lyon, widmete sich der Malerei und leistete Lebrun bei seinen großen Gemälden und Arbeiten für die Gobelins hilfreiche Hand, folgte auch in seinen eigenen Werken, z. B. dem Wunder mit den Broden für die Notre Dame zu Paris, der Enthauptung des Johannes für die Karthause dort in Stil, Zeichnung und Kolorit diesem Meister. Er starb 1684 zu Paris als Professor und Akademiker. — Ein dritter Claude, ein Sohn Germain's und Schüler Watteau's, geb. 1658, gest. 1734, malte viel in der Weise seines Lehrers in Öl und in Fresko.  


Share
 © textlog.de 2004 • 08.05.2021 08:32:09 •
Seite zuletzt aktualisiert: 07.01.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z