Augustin de Saint Aubin

Aubin, Augustin de Saint, geb. zu Paris 1736, gest. 1807, Zeichner, Kupferätzer und Stecher, erlernte die Kunst bei L. Cars und Fessard und bildete sich zu einem trefflichen Künstler in seinem Fache aus. Er war außerordentlich fleißig, stach eine Menge vorzügliche Porträts, worunter u. A. die von Franklin, Necker, Washington, de Heinecken, Sal. Gessner, Voltaire, Crebillon, Rousseau u.s.w., mehrere größere Blätter, unter denen Venus mit der Muschel nach Tizian, Leda mit dem Schwan nach Veronese zu den besten gehören und mehrere Tausende Medaillen, Gemmen u.s.w.


Share
 © textlog.de 2004 • 08.05.2021 10:20:18 •
Seite zuletzt aktualisiert: 31.12.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z