Gique

Gique. (Musik) Ein kleines zum Tanzen gemachtes Tonstück von 6/8 auch bisweilen von 12/8 Takt und einer muntern oder fröhlichen Bewegung. Allgemein besteht die Gique aus zwei Teilen, jeder von acht Takten. Wenn wirklich danach soll getanzt werden, so nehmen sich die am besten aus, wo fast alle Noten von gleicher Geltung, nämlich Achtel sind oder wo allenfalls hier und da ein Achtel mit einem Punkt vorkommt. Wenn sie bloß zur Übung fürs Klavier gesetzt werden, so lässt man auch wohl sechszehntel Noten mit darunter laufen. Nimmt man 12/8 Takt, so hat man sich zu hüten, dass man nicht im dritten, noch viel weniger im vierten Taktteil schließe, weil dieses der Natur einer solchen Bewegung ganz entgegen ist.


 © textlog.de 2004 • 22.10.2019 01:29:28 •
Seite zuletzt aktualisiert: 23.10.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z