Gesellschaftstänze

Gesellschaftstänze. So nennt man die Tänze, welche keine besondere Handlung oder Bedeutung haben, auch nicht als ein Schauspiel aufgeführt werden, wie die Ballete,1 sondern bloß in Privatgesellschaften, zum Vergnügen und Zeitvertreib der tanzenden Personen selbst, getanzt werden. Man nennt sie auch gemeine Tänze oder Kammertänze. Sie sind von sehr vielerlei Gattungen, französische, englische, polnische, deutsche Tänze u. s. f. deren jede wieder verschiedene Arten hat. Verschiedene Anmerkungen, über diese Tänze überhaupt kommen in einem anderen Artikel vor2.

 

________________

1 S. Ballett.

2 S. Tanz.


 © textlog.de 2004 • 15.07.2019 22:32:47 •
Seite zuletzt aktualisiert: 23.10.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z