Glasmalerei

Glasmalerei. Es war ehedem gebräuchlich, an die Fensterscheiben der Kirchen und anderer öffentlichen Gebäude, Malereien anzubringen, wovon man noch jetzt in alten Gebäuden die Überbleibsel sieht. Die Farben wurden auf das weiße Glas aufgetragen und danach eingebrannt: also war es eine Art Schmelzmalerei, nur dass die eingebrannten Farben durchsichtig waren. Einige Farben, wie z. B. das dunkle Roth, sitzen sehr dick auf dem Glase, so dass es aussieht als wenn ein Stück von rotem Glase auf die Fensterscheibe angelöthet wäre.

 Überhaupt also waren die Farben nichts anders als gefärbtes Glas, das vermutlich zu feinem Staub gerieben, auf das weiße Glas aufgetragen und danach im Feuer wieder in Fluß gebracht wurde. Die weiße Scheibe selbst diente anstatt des weißen und da, wo man weiß Licht nötig hatte, wurde gar keine Farb aufgetragen.

 Bisweilen wurden die Farben nicht eingebrannt, sondern bloß eingesetzt. Man schnitt nämlich aus der weißen Scheibe ein Stück, nach der Form, die die Zeichnung erforderte, aus und setzte mit Blei ein Stück gefärbtes Glas hinein. So wurden oft die Gewänder gemacht; die Schatten wurden durch schwarze Schraffirungen hineingetragen.

 Dieses war die Malerei, womit vom XII oder XIII Jahrhundert an, die Fenster der Kirchen und anderer öffentlichen Gebäude verziert wurden. Die meisten dieser Gemälde sind sehr schön von Farben, sonst aber so wohl in Erfindung als Zeichnung und Haltung sehr barbarisch. Indessen ist es doch Schade, dass sich nicht jemand die Mühe gegeben, die in alten Kirchen noch übrigen Malereien dieser Art, in Absicht auf die Geschichte der Kunst jener Zeiten, in Betrachtung zu nehmen, die besten davon abzuzeichnen und zu illuminiren. Seit ungefähr 250 Jahren ist sie ganz in Abgang gekommen. Das Verfahren und die Handgriffe dieser Art zu malen, beschreibt der Abt Perneti ausführlich.1

 Die Glasmalerei scheint auch den Alten bekannt gewesen zu sein. Ich erinnere mich irgendwo gelesen zu haben, dass ein gewisser Senator Buonarotti Anmerkungen über verschiedene Fragmente alter Glasmalereien herausgegeben.

 

_______________

1 Diktionaire portatif de peinture etc.


 © textlog.de 2004 • 21.10.2019 12:04:12 •
Seite zuletzt aktualisiert: 23.10.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z