Pinsel

Pinsel. (Malerei) Im eigentlichen Verstand das Instrument mit welchem der Maler die Farben auf den Grund des Gemäldes aufträgt und daselbst bearbeitet. Die Pinsel sind von verschiedener Größe und Gestalt. Die Größten sind von Borsten und stumpf, die Kleinesten von feinen Haaren und spizig. Da jedem mittelmäßigen Maler alle Arten der Pinsel und die Kennzeichen ihrer Güte bekannt, so wäre es überflüssig, hierüber sich umständlich auszulassen. (S. Pernety Dict. de peint. Art. Pinceau.)

 Im uneigentlichen Verstande wird ein großer Teil der Bearbeitung durch das Wort Pinsel ausgedrückt, so wie man die Schreibart durch das Instrument des Schreibens, den Styl oder die Feder ausdrückt. Man nennt eine Bearbeitung, die durch starke und fett aufgetragene Farbenstriche geschieht, einen kühnen oder fetten Pinsel u.s.w.

 


 © textlog.de 2004 • 17.08.2019 15:00:06 •
Seite zuletzt aktualisiert: 23.10.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z