Mario Balassi

Balassi, Mario, geb. zu Florenz 1604, gest. 1667, war ein Schüler von Giacomo Ligozzi, Mat. Roselli und Dom. Passignano, ging mit Letzterem, nachdem er durch mehrere gelungene Kopien nach alten Meistern und eigene Kompositionen ein bedeutendes Talent an den Tag gelegt, nach Rom, und führte hier mehrere Bilder aus, wodurch er sich die Gunst der Grossen, insbesondere des Fürsten Ottavio Piccolomini erwarb, der ihn mit nach Wien nahm, woselbst er das Bildnis des Kaisers Ferdinand III. malte. Nach Italien zurückgekehrt, lieferte er für verschiedene Kirchen seines Vaterlandes eine Menge Altarbilder von unterschiedlichem Werte. Die k. k. Galerie zu Wien besitzt eine Maria mit dem Kinde von ihm.

 

Literatur. Museo fiorentino, woselbst auch sein Porträt zu finden.  


Share
 © textlog.de 2004 • 11.12.2017 05:01:46 •
Seite zuletzt aktualisiert: 09.01.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z