Giovanni di Balduccio

Balduccio, Giovanni di, aus Pisa, ein Bildhauer aus der Periode des italienisch-germanischen Stils in Italien, war im letzten Decennium des 13. Jahrhunderts geboren und kam 1336, bereits als ein Künstler von Ruf, nach Mailand, wo er eine Schule gründete und um 1339 das Grabmonument des heil. Petrus Martyr in S. Eustorgio daselbst fertigte, ein großes umfassendes Werk, das aber in der Ausführung teils noch hart und steif, teils übertrieben bewegt erscheint. Beträchtlich roh sind seine Skulpturen von dem ehemaligen Portal der Brerakirche zu Mailand, jetzt in der dortigen Akademie. Unter seinem Einfluss sind verschiedene Monumente entstanden, die man In mailändischen Kirchen findet. Sein Schüler war Bonino da Campione.


Share
 © textlog.de 2004 • 11.12.2017 10:30:41 •
Seite zuletzt aktualisiert: 09.01.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z