Balechou, Jean Jacques

Balechou, Jean Jacques, geb. 1715 zu Arles, gest. 1764, ein Schüler von Michel und B. Lepicié, war ein seiner Zeit sehr geschätzter Kupferstecher, dessen Arbeiten aber bei manchem Vortrefflichen durch das Streben nicht bloß die Form, die Spiele von Licht und Schatten und die Verschiedenheit der Stoffe, sondern sogar das Kolorit durch mannigfachen Wechsel der Vortragsweise wiederzugeben, manieriert wurden. — Seine besten Arbeiten sind: Der Sturm und die ruhige See, nach Vernet; die badenden Mädchen, nach demselben; die heil. Genofeva, nach Vanloo; August III., König von Polen, nach Rigaud und Heinrich, Graf v. Brühl, nach Silvester.

 

Literatur. Heller, Handbuch für Kupferstichsammler.


Share
 © textlog.de 2004 • 11.12.2017 04:58:08 •
Seite zuletzt aktualisiert: 09.01.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z