1069. Moment 1). Augenblick 2).
Zeitpunkt 3).

1) Moment. 2) Instant. 3) Moment, epoch.
1) Moment. 2) Instant, clin d′oeil. 3) Moment, époque.
1) Momento. 2) Istante. 3) Momento.

Moment (aus lat. momentum, Bewegung, kleinster Zeitteil, von lat. movere, bewegen) bezeichnet ursprünglich die Bewegung, dann den Punkt, von dem eine Bewegung ihren Ausgang nimmt oder auf den sie fällt. Moment bezeichnet daher einen kurzen Zeitpunkt oder einen kurzen Zeitverlauf. Man sagt: "In diesem Momente erschien der Fürst" (d. h. in diesem Zeitpunkte), aber auch: "Warte einen Moment!" (d. h. eine kurze Zeit). "Aber der große Moment findet ein kleines Geschlecht." Schiller. Der Philosoph Hegel dachte sich die Entwicklung der Geschichte als Pendelbewegung. Den Augenblick, wo das Pendel wieder zurückschlug, nannte er Moment. Seitdem wird das Wort Moment sehr häufig in der Bedeutung ausschlaggebender Punkt gebraucht, z. B. "der Gelehrte hatte in seiner Darstellung ein wichtiges Moment vergessen."

Augenblick ist der deutsche Ausdruck für Moment und bezeichnet einen besonders kurzen Zeitverlauf oder Zeitpunkt: "In einem Augenblick bin ich wieder da." "In diesem Augenblicke trat mein Freund ein."

Zeitpunkt ist ein abstrakter Ausdruck, der hauptsächlich der Sprache der Wissenschaft angehört und in der Umgangssprache, in der Moment und Augenblick herrschen, nicht vorkommt. "Bei einem Experimente kommt sehr viel auf den rechten Zeitpunkt an."


 © textlog.de 2004 • 25.04.2019 21:50:03 •
Seite zuletzt aktualisiert: 17.01.2008 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z