490. Ergaunern 1). Erlisten 2).

1) To get by unfair means.     Obtenir par des moyens déloyaux.     Buscare
(carpire).
2) Obtain by stratagem.     Obtenir par ruse.     Acquistare con astuzia.

Beide Wörter bezeichnen, etwas durch List gewinnen. Da die List darin besteht, anderen, die ein Interesse haben, unsern Zweck zu verhindern, mit Klugheit die Mittel, die wir zur Erreichung desselben anwenden, zu verbergen, dieser Zweck aber sowohl etwas Gutes als Böses sein kann, so wird erlisten in guter und böser Bedeutung gebraucht, z. B.: "Der Mann muß hinaus | ins feindliche Leben | muß wirken und streben | und pflanzen und schaffen, | erlisten, erraffen." Schiller, Glocke. Ergaunern dagegen heißt, sich auf listige Weise mit Übervorteilung anderer einen unrechtmäßigen Gewinn verschaffen. Es deutet also zugleich auf die niedrige, verächtliche Gesinnung eines Gauners hin und ist in guter Sprache nicht gebräuchlich.


 © textlog.de 2004 • 25.02.2021 06:00:34 •
Seite zuletzt aktualisiert: 24.08.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z