407. Ebene 1). Tal 2).

1)Campaign (plain, level). Plaine (plan). Pianura, campagna.
2)Dale, valley, vale. Vallée vallon. Valle, vallata.

Ebene (s. Art. 405) heißt jede Fläche, die durch keine Erhöhungen oder Vertiefungen unterbrochen wird, dann besonders eine große, weite Fläche Landes dieser Art; ob sie hoch oder tief gelegen ist, bleibt sich gleich, man unterscheidet Hochebenen und Tiefebenen. Ein Tal (mhd. das und der tal, ahd. das tal, selten der tal, gehört zur Wurzel dho, d. i. niedrig sein) ist jedoch im Verhältnis zu seiner Umgebung immer tief gelegen; denn es ist das tiefer gelegene Land zwischen Bergen. "O daß wir mit ihnen auf der Ebene streiten müßten!" 1. Kön. 10, 23. "Anmutig Tal, du immergrüner Hain!" Goethe, Ilmenau am 3. Sept. 1783. Die Ebene eignet sich besonders zum Schlachtfeld, zu großen historischen Ereignissen, bei dem Tal tritt das Stille, Abgelegene, Anmutige in den Vordergrund.


 © textlog.de 2004 • 21.03.2019 01:10:49 •
Seite zuletzt aktualisiert: 18.08.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z