499. Erlangen 1). Erreichen 2).

1)To obtain.    Obtenir (se procurer).    Ottenere (impetrare, arrivare).
2)Attain.    Atteindre (parvenir, arriver à).    Pervenire (consegnire).

Beide Wörter bedeuten, daß man etwas Gewünschtes bekomme. Bei erreichen geschieht dies nur durch die eigene Tätigkeit des Subjektes, bei erlangen kann es auch durch die Tätigkeit anderer geschehen. Z. B.: Ich erreichte es mit vieler Mühe, daß er eine Frist von vierzehn Tagen erlangte. Erreichen setzt ferner mehr Mühe und Anstrengung voraus, als erlangen, weil erreichen auf ein ferneres Ziel deutet, als erlangen. "Was sein Pfeil erreicht." Schiller, Tell III, 1. "Von dort herab kann ihn mein Pfeil erlangen" (bequem). Ebenda IV, 3.


 © textlog.de 2004 • 25.02.2021 05:48:56 •
Seite zuletzt aktualisiert: 11.08.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z