195. Ausfindig machen 1). Finden 2). Erfinden 3).

1) To find out, discover. 2) Find. 3) Invent.
1) Découvrir (imaginer). 2) Trouver. 3) Inventer.
1) Scoprire (immaginare
un mozzo opportuno).
 2) Trovare. 3) Inventare (ritrovare).

Finden sagt man nur von dem Verborgenen, und das Gefundene kann sowohl durch Mühe, wie durch einen bloßen Zufall bekannt werden. Was ausfindig gemacht wird, das war unbekannt und wird erst durch viele Mühe, Fleiß und Nachdenken bekannt. Ich finde ein seltenes Buch von ungefähr, und ich mache es ausfindig, nachdem ich es lange Zeit mit vieler Mühe gesucht habe. Durch das erstere Merkmal, daß nämlich finden von dem gebraucht wird, was zwar vorhanden und wirklich, aber noch nicht wahrgenommen ist, unterscheidet es sich von erfinden, welches immer bedeutet: etwas erkennen und wirklich machen, was noch gar nicht vorhanden und wirklich war. Otto von Guericke hat die Luftpumpe erfunden, heißt, er zuerst hat erkannt und eingesehen, wie man ein Werkzeug verfertigen könne, durch das sich ein luftleerer Raum erzeugen läßt. "Das Erkennen und Erfinden sehen wir als den vorzüglichsten selbst erworbenen Besitz an und brüsten uns damit." Goethe, Erfinden und Entdecken.


 © textlog.de 2004 • 24.04.2019 06:29:59 •
Seite zuletzt aktualisiert: 30.07.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z