70. Allgemach 1). Allmählich 2). Nach und nach 3).

1) By slow degrees. 2) Gradually. 3) By little and little.
1) Petit à petit. 2) Graduellement. 3) Peu à peu.
1) Pian piano. 2) Successivamente. 3) A poco a poco.

Allmählich (v. allgemächlich, mhd. almechlich, d. i. langsam) ist nur eine Weiterbildung des Wortes allgemach, und dieses wieder ist aus gemach und der Verstärkungssilbe all zusammengesetzt. Gemach (eig. Ruhe, Bequemlichkeit, Annehmlichkeit, Pflege usw., Gegens. Ungemach) bedeutet: langsam und ohne Anstrengung, z. B. Nur gemacht d. h. Nur ruhig! nur nicht heftig! In der Umgangssprache sagt man daher gemächlich. Allgemach ist jedoch gegenwärtig im Veralten begriffen und wird höchstens noch von Dichtern und in gehobener Rede gebraucht; es ist durch das jüngere allmählich fast ganz verdrängt worden. Allmählich (Gegens. plötzlich) geschieht etwas in einer stetigen und ununterbrochenen, nach und nach (Gegens.: mit einem Male) in einer unterbrochenen Zeitfolge. Allmählich bezeichnet ein schwächeres und darum unvermerktes, aber anhaltendes Fortrücken zur Vollendung hin, nach und nach dagegen eine Reihenfolge; eins nach dem andern. Man sagt: die Tropfen, die nach und nach auf einen Stein fallen, höhlen ihn allmählich aus.


 © textlog.de 2004 • 22.09.2019 10:12:47 •
Seite zuletzt aktualisiert: 26.07.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z