34. Ablassen 1). Abstehen 2).

1)To abandon. Renoncer (abandonner). Abbandonare (rinunziare).
2)Desist. Se départir. Desistere.

Ablassen kommt mehr aus dem Gemüte, abstehen (eig. vom Pferde, vom Schiffe abstehen = niederstehen, absteigen) mehr aus dem Verstande. Daher bezieht ablassen sich besonders auf Neigungen, Verhältnisse usw. Ablassen hebt die anzuwendende Kraft, abstehen das reifliche Erwägen hervor. Laß ab von etwas! d. h. reiße dich los! Steh ab von etwas! d. h. komme zur Einsicht und entsage! Wo man ohne großen Unterschied beide Ausdrücke setzen kann, zieht man abstehen als den gewählteren vor; er ist edler, weil er mehr auf die freie Entscheidung eines denkenden Wesens hinweist.


 © textlog.de 2004 • 19.10.2019 23:50:27 •
Seite zuletzt aktualisiert: 25.07.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z