431. Eilig 1). Eilfertig 2). Hastig 3).

1) To be in haste or in hurry. 2) Speedy. 3) Hasty.
1) Pressé. 2) Prompt. 3) Précipité.
1) Frettoloso. 2) Premuroso. 3) Precipitoso.

Diese Wörter drücken alle drei das Bestreben aus, etwas in kurzer Zeit zu tun. Eilig ist derjenige, dem nicht viel Zeit übrig ist, der also Grund hat, in wenig Zeit viel zu tun. Der Eilfertige (fertig heißt eigentlich zur Fahrt, zum Gehen gerüstet; eilfertig also: zum eiligen Gehen gerüstet) und Hastige hingegen tun wirklich in wenig Zeit viel; eilig geht also mehr auf das Streben, etwas schnell zu tun, eilfertig und hastig auf das wirkliche Handeln. Man sagt: Der Bote geht eilig die Straße hinab, d. h. mit dem Streben, schnell an sein Ziel zu kommen, er geht eilfertig, d. h. mit großer Geschwindigkeit. Der Eilfertige beschleunigt seine Handlungen, weil ihn äußere Antriebe drängen, der Hastige, weil ihn innere Unruhe treibt. Man sagt auch von Sachen, daß sie eilig, aber nicht, daß sie eilfertig sind. Man kann einen fragen, der einen Brief schreibt: Warum sind Sie so eilfertig? und die Antwort kann sein: Der Brief ist eilig, d. h. er muß in kurzer Zeit an dem Orte seiner Bestimmung sein. "Sie (Charlotte) schrieb mit gewandter Feder gefällig und verbindlich, aber doch mit einer Art von Hast, die ihr sonst nicht gewöhnlich war; und was ihr nicht leicht begegnete, sie verunstaltete das Papier zuletzt mit einem Tintenfleck. ... Eduard scherzte darüber, und weil noch Platz war, fügte er eine zweite Nachschrift hinzu, der Freund solle aus diesen Zeichen die Ungeduld sehen, womit er erwartet werde, und nach der Eile, womit der Brief geschrieben, die Eilfertigkeit seiner Reise einrichten." Goethe, Wahlverwandtsch. I, 2. — Auch geschwind, jähling, plötzlich u. a. sind zur Vergleichung heranzuziehen. Vgl. Art. 189.


 © textlog.de 2004 • 24.08.2019 14:36:10 •
Seite zuletzt aktualisiert: 18.07.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z