461. Entdecken 1). Finden 2).
Auftreiben 3).

1) To discover.2) Find, meet with.3) Procure (by dint of muck trouble, to meet with after a long search).
1) Découvrir.2) Trouver.3) Se procurer.
1) Scoprire.2) Trovare.3) Scovare (rintracciare).

Entdecken geht auf Dinge, die vorher unbekannt waren, und schließt eine Kenntnis mit ein, die außer dem, der eine Sache gefunden hat, auch andere davon erhalten können. Wer etwas findet, der hat nur selbst Kenntnis von dem Orte, an dem die Sache sich befindet, oder von einer bis dahin unbekannten Sache; wer etwas entdeckt, bringt das Gefundene zu allgemeiner Kenntnis. Keppler hat das Verhältnis der Entfernungen der Planeten zu ihren Umlaufszeiten gefunden, sofern es ihm selbst bekannt wurde, und er hat es entdeckt, sofern es nun ein jeder wissen kann. Entdecken setzt ferner eine vorhergehende Bemühung voraus, etwas klar zu erkennen. Man nennt die Reisen, durch die man in den neuern Zeiten die Erdkunde bereichert hat, Entdeckungsreisen; man geht darauf aus, neue Länder zu entdecken, man findet aber oft unterwegs unbekannte Länder, ohne darauf auszugehen. Was man auftreibt, das findet man nach vielem, mit Ungeduld und Unruhe verbundenem Suchen. Man kann etwas von ungefähr und ungesucht finden, aber man kann nichts von ungefähr und ungesucht auftreiben. "Endlich habe ich ein solches Subjekt aufgetrieben." J. Paul, Flegeljahre I. "Der Koch hatte indessen doch etwas aufgetrieben."- Goethe, Phil. Hackert, Aushilfe.


 © textlog.de 2004 • 22.10.2019 02:44:48 •
Seite zuletzt aktualisiert: 11.08.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z