460. Entdecken 1). Enthüllen 2).
Entlarven 3).

1) To discover. 2) Disclose, unveil. 3) Unmask.
1) Découvrir. 2) Dévoiler (révéler). 3) Démasquer.
1) Scoprire. 2) Svelare (palesare). 3) Smascherare.

Was entdeckt wird, wird bloß überhaupt und im ganzen bekannt; was enthüllt wird, davon kommen alle Teile und Umstände nach ihrem innigsten und verborgensten Zusammenhange zu anderer Kenntnis. Die Verschwörung des Marquis von Bedemar wurde entdeckt, denn sie wurde so weit bekannt, daß man Anstalten dagegen treffen konnte; das geheime Gewebe derselben ist aber nie ganz enthüllt worden. Wenn man die Geheimnisse der alten Mysterien hätte enthüllen können, so würde man vielleicht manchen Priesterbetrug darin entdeckt haben, der durch eine solche Entdeckung seine Wirkung verloren haben würde. "Enthülle du dies wunderbare Rätsel | der Vorsicht mir." Schiller. Was wir entdecken, konnte absichtlich oder unabsichtlich unsern Blicken entzogen sein, was wir aber enthüllen oder entlarven, war absichtlich unseren Blicken entzogen. Enthüllen und entlarven (eig. die Larve, Maske vom Gesicht reißen) unterscheiden sich aber dadurch, daß letzteres nur auf Böses geht, das sich unter dem Scheine des Guten verbirgt; ein Betrüger, Dieb, Verleumder, Heuchler usw. wird entlarvt. "Doch würd' ich Eure Majestät beschwören, | um ihrer Ruhe willen Sie beschwören, | bei dem Entdeckten still zu stehn, das Forschen | in ein Geheimnis ewig aufzugeben, | das niemals freudig sich entwickeln kann." Schiller, Don Carlos III, 4. "Es enthüllt dem staunenden Gesichte | Gottheit sich, wie er sie nimmer sah." A. W. Schlegel, Pygmalion.


 © textlog.de 2004 • 18.07.2019 00:22:20 •
Seite zuletzt aktualisiert: 11.08.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z