524. Ersticken 1). Erwürgen 2).
Erdrosseln 3).

1) To suffocate. 2) Choke. 3) Throttle (strangle).
1) Suffoquer (étouffer). 2) Égorger. 3) Étrangler (stranguler).
1) Soffocare. 2) Strozzare. 3) Strangolare.

Ersticken (eig. anfangen stehen oder stecken zu bleiben) heißt überhaupt, durch Hemmung des Atems töten, ohne Rücksicht auf die verschiedenen Ursachen dieser Hemmung. Wer erdrosselt oder erwürgt wird, erstickt, aber ein Mensch kann auch durch Kohlendampf erstickt werden, und man behauptet, daß Tiere, die im Wasser umkommen, ersticken. Das Erwürgen geschieht durch einen festen Körper, es sei, daß er inwendig stecken bleibe und den Kreislauf der Luft aus und nach den Lungen hindere, oder von außen die Kehle zuschnüre. Das Erdrosseln geschieht nur von außen, und zwar durch einen Strick oder ein anderes Band, womit die Drossel oder Luftröhre (Gurgel) zusammengedrückt wird. Das Erdrosseln ist eine gewöhnliche Strafe in der Türkei, wo der Sultan einen Pascha, der bei ihm in Ungnade gefallen ist, gewöhnlich mit einer seidenen Schnur erdrosseln läßt. Erwürgen wird auch uneigentlich für jedes Töten durch gewaltsame Mittel gebraucht. "Ich lasse den Freund dir als Bürgen, | ihn magst du, entrinn' ich, erwürgen." Schiller, Bürgschaft.


 © textlog.de 2004 • 01.03.2021 20:00:29 •
Seite zuletzt aktualisiert: 23.08.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z