16. Abfinden 1). Befriedigen 2).

1)To pay (satisfy). Payer (contenter). Pagare (contentare).
2)Satisfy. Satisfaire. Soddisfare.

Man hat jemand abgefunden, wenn man ihn zur Annahme einer Ersatzleistung bewogen hat, für welche er seine Ansprüche, die er machte, aufgibt, befriedigt hingegen, sofern er kein Verlangen mehr trägt, an den andern noch eine Forderung zu stellen. Es heißt: Er hat sich müssen mit einer Kleinigkeit abfinden lassen, wenn einer mehr verlangte; er hat sich mit einer Kleinigkeit befriedigen lassen, wenn er nicht mehr verlangte. Statt einen abfinden sagt man auch: sich mit einem abfinden. Diese zweite Konstruktion hebt das Verhandeln zwischen beiden Teilen hervor, dessen schließliches Ergebnis die Abfindung des einen Teiles ist (s. Art. 17).


 © textlog.de 2004 • 24.01.2021 06:40:40 •
Seite zuletzt aktualisiert: 18.07.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z