6. Abdanken 1). Absetzen, Entsetzen 2). Entlassen 3). Von seinem Amte entbinden 4).

1) To discharge. 2) Depose, cashier, discard. 3) & 4) Dismiss.
1) Congédier. 2) Destillier (renvoyer). 3) & 4) Licencier.
1) Congedare. 2) Mandar via, destituire. 3) & 4) Licenziare.

Abdanken (eigentlich mit Dank für geleistete Dienste verabschieden oder für weitere Dienste danken) heißt, jemand wegen unverschuldeter Untauglichkeit — absetzen oder entsetzen dagegen jemand wegen begangener Fehler oder Vergehen sein Amt nehmen. Abdanken wurde ursprünglich (ebenso wie aufsagen — dem Herrn [den Dienst] aufsagen —) mit dem Dativ verbunden: einem abdanken, d. h. ihm zum Abschiede danken; es wurde z. B. bei Leichenbegängnissen dem Verstorbenen abgedankt, und noch im 18. Jahrhundert nannte man die Leichenrede Abdankung. Erst nach dem 17. Jahrhundert trat der Akkusativ an die Stelle des Dativs und man sagte nun statt einem abdanken regelmäßig: einen, ihn abdanken. Abdanken bezieht sich nur auf Dienste und Dienstleistungen, nicht auf Ämter und Würden. Absetzen hebt den Umstand, daß mit der Entziehung des Amtes eine Herabsetzung in der öffentlichen Ehre verbunden ist, noch schärfer hervor als entsetzen. Absetzen ist in der Umgangssprache und gewöhnlichen Prosa üblicher, entsetzen (einen des Amtes entsetzen) gehört der gewählteren Sprache an. "Ein feierlicher Spruch der Nation entsetzt den Tyrannen des Thrones" (Schiller, Geschichte des Abfalls der Niederlande, Einleitung). Ein Soldat, der nicht mehr dienen kann, wird abgedankt, aber nicht abgesetzt. Nach Vollendung eines Baues werden die Arbeiter abgedankt. Jemand vom Dienste, aus dem Dienste oder seines Dienstes entlassen, sagt man vorzüglich, wenn man dabei die Befreiung aus lästig werdender Einschränkung betonen will, z. B. Sklaven, Truppen werden entlassen, die Schüler einer Anstalt werden entlassen, wenn die Ferien beginnen usw. Jemand von seinem Amte entbinden hat dieselbe Nebenbedeutung, nur ist es ein noch gewählterer Ausdruck, der besonders dann angewendet wird, wenn die Entlassung in vollen Ehren geschieht. Entlassen kann dagegen auch von unfreiwilliger Entfernung aus einem Amte gebraucht werden, z. B. der über einer Veruntreuung ertappte Kassierer wurde sofort entlassen.


 © textlog.de 2004 • 24.01.2021 06:41:47 •
Seite zuletzt aktualisiert: 18.07.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z