Es

Es. (Musik) So nennen einige in Deutschland den Ton, der gegen dem untersten Ton unseres Systems, nämlich gegen C, eine reine kleine Terz ausmacht und zwar deswegen, weil E die große Terz desselben ist. Er wird deswegen auch so bezeichnet bE. Dieser Ton kommt auf unseren Orgeln und Klavieren nicht vor, sondern an seiner Stelle braucht man die vierte Saite oder das Dis.

  Wenn man die Länge der untersten Saite C durch 1 ausdrückt, so müsste die Länge des Es 5/6 sein.1 Dis ist aber nur 27/32, folglich ist es um 1/81 oder ein Komma niedriger als das Es sein sollte. Dieses gibt deswegen der weichen Tonart des C etwas Empfindliches, wodurch sie zu kläglichem und zärtlichem Ausdruck geschickt wird.

 

_____________

1 S. Terz.


 © textlog.de 2004 • 05.07.2020 03:38:42 •
Seite zuletzt aktualisiert: 23.10.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z