690. Gemeinschaftlich 1). Zugleich 2).

1)In common.    Ensemble (en commun).    Insieme (in comune).
2)At the same time.    En même temps.    Contemporaneamente, in pari tempo.

Zugleich ist das, was zu derselben Zeit geschieht. Gemeinschaftlich deutet dagegen an, daß mehrere Urheber oder Ursachen ihre Kräfte zu einerlei Wirkung vereinigen oder daß ein und derselbe Gegenstand von mehreren Teilhabern zugleich benutzt wird. Gemeinschaftlich geht also über die bloße Gleichzeitigkeit hinaus. So sagt man: Wir fahren gemeinschaftlich zurück, wir bewohnen das Zimmer gemeinschaftlich. Dagegen: Die beiden Wagen kamen zugleich auf dem Platze, die beiden Wettläufer zugleich am Ziele an, es donnert und regnet zugleich, aber nicht gemeinschaftlich; denn es ist hier nicht eine Vereinigung mehrerer Kräfte zu einerlei Wirkung. Aber wohl könnte man sagen: Donner und Regen vermehrten gemeinschaftlich das Grausen; denn hier sind beide auf eine Wirkung bezogen. — Gemeinschaftlich nimmt gewöhnlich Bezug auf Personen oder auf persönlich gedachte Dinge.


 © textlog.de 2004 • 09.04.2020 22:53:35 •
Seite zuletzt aktualisiert: 01.10.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z