625. Gallig 1). Grimmig 2). Erbittert 3). Giftig 4). Grillig 5).

1) Full of bile, bilious; rancorous, choleric.     2) Füll of anger, furious, enraged,
fierce.    3) Exasperated, irritated.    4) Malignant, pernicious, full of venom
or malice.     5) Capricious, eccentric, whimsical.
1) Bilieux, plein de fiel, atrabilaire.     2) Furieux, enragé, furibond.
3) Exasperé, irrité, acharné.     4) Envenimé, plein de malice.
5) Capricieux, quinteux, singulier.
1) Biliosa, pieno di fiele, atrabiliario, collerico.    2) Rabbioso, furioso, furibondo.
3) Esacerbato, esasperato, arrabbiato, accanito.    4) Inviperito, invelenito.
5) Grilloso, ghiribizzoso, bizzarro, capriccioso.

Gallig weist auf ein Übermaß von Galle im Körper hin, d. i. von jener grünlichgelben Flüssigkeit, die sich von der Leber in eine besondere Blase absondert und als Sitz des Ärgers und Zornes gilt. Bildlich bezeichnet daher gallig einen, der sich leicht ärgert und auch über Kleinigkeiten in Zorn gerät. Während gallig den ärgerlichen und verärgerten Menschen bezeichnet, bezeichnet grimmig den wütenden und leidenschaftlich erregten. Wer vor Schmerz, Zorn, Haß wütet, ist grimmig. Erbittert hebt hervor, daß eine Beleidigung besonders tief geht, so daß ein besonders schwerer Zorn entsteht. Erbittert ist der stärkste Ausdruck von allen. Grillig oder grillenhaft hebt eine Stimmung der Menschenseele hervor, als ob jemand Grillen im Kopf hätte, die ihn beunruhigten und seine Stimmung launenhaft hin und her bewegten. Grillig ist der launenhafte, mißgestimmte Mensch. Giftig dagegen hebt hervor, daß jemand von dem Gift des Hasses und der Rachsucht erfüllt ist. Wie die giftigen Tiere niederer Art sind (Schlangen, Kröten usw.), so ist auch das Giftigsein eine niedere, oft mit schleichender Hinterlist verbundene Eigenschaft.

Grimmig kann auch vom Schmerz gesagt werden, die übrigen Ausdrücke können in diesem Sinne nicht stehen, sondern bedeuten rein seelische Erregungen. Gallig braucht man besonders von dem ganzen Temperament eines Menschen, das man auch schwarzgallig, cholerisch nennt. Giftig bedeutet in abgeschwächter Bedeutung auch hitzig, z. B. hitzig darauf los streitend. Erbittert setzt immer eine bestimmte Beleidigung oder Kränkung voraus, während gallig meist eine dauernde Charaktereigenschaft bezeichnet.


 © textlog.de 2004 • 25.02.2021 05:53:57 •
Seite zuletzt aktualisiert: 01.09.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z