Nicolò Boldrini

Boldrini, Nicolò, häufig irrig Nicolaus Vicentino genannt und mit Nicolaus Vicentino Rossigliani verwechselt, Maler und Formschneider, wahrscheinlich ein Schüler Tizians, geb. zu Vicenza im Anfang des 16. Jahrhunderts, arbeitete zu Venedig noch 1566. Zu seinen vorzüglichsten Arbeiten gehören: die Anbetung der Hirten (mit nebenstehendem Monogramm); die Sündflut; Angelika und Medoro; Venus, die den Amor liebkost, in einer Landschaft (1566); der heil. Hieronymus in der Wüste mit drei Löwen; Simson wird bei Delila von den Philistern gefangen genommen; große Gebirgslandschaft, im Vordergründe rechts wird eine Kuh gemolken, sämtliche Blätter nach Tizian.


Share
 © textlog.de 2004 • 21.03.2019 04:56:57 •
Seite zuletzt aktualisiert: 29.01.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z