§ 28. Wolff und seine Vorgänger.


An der Spitze der deutschen Aufklärer steht, sie philosophisch sämtlich bei weitem überragend, die mächtige Gestalt von Leibniz. Da wir diesen indes wegen seiner hervorragenden Bedeutung als philosophischen Systematikers bereits unter den großen Philosophen des 17. Jahrhunderts behandelt haben, so haben wir hier nur auf seine bedeutendsten Zeitgenossen, die Vorläufer seines Schülers Christian Wolff, des Hauptphilosophen dieser Periode, aufmerksam zu machen. Freilich »Leibniz' philosophisches Erbe war alsbald nach seinem Tode verstreut worden; was von ihm noch übrig blieb, lebt jetzt nur noch in vereinzelten Anregungen fort, die sich nicht mehr um einen gemeinsamen systematischen Mittelpunkt sammeln« (Cassirer a. a. O. II S. 320).



Inhalt:


1. Vorläufer Wolffs: Pufendorf, Tschirnhaus, Thomasius
2. Christian Wolff


 © textlog.de 2004 • 23.04.2019 10:11:23 •
Seite zuletzt aktualisiert: 29.10.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright