Boethos

Boethos, ein griechischer Erzgiesser aus Chalcedon, der in der ersten Hälfte des 2. Jahrhunderts vor Chr. Geb. tätig war und sich namentlich durch toreutische Arbeiten, von denen sich zu Plinius Zeiten noch mehrere beim Tempel der Athene zu Lindos befanden und zu denen auch eine vorzügliche Hydria, von der Cicero erzählt, gehört, großen Ruhm erwarb. Seine statuarischen Werke, von denen wir Kenntnis haben, sind Kinderfiguren, nämlich: das vergoldete Bild eines sitzenden Knaben im Heraeum zu Olympia, ein Knabe, welcher eine Gans würgt (eine Kopie hiervon in pentelischem Marmor, in Roma vecchia gefunden, befindet sich im Louvre), und das Bild eines Asklepios als Knabe.

 

Literatur. Brunn, Geschichte der griech. Künstler.  


Share
 © textlog.de 2004 • 17.06.2019 07:26:58 •
Seite zuletzt aktualisiert: 29.01.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z