Involution

Involution (lat. involutio), eigtl. Einwicklung des Organismus, nannte Leibniz (1646-1716) den Tod im Gegensatz zur Evolution, der Entwicklung des Lebens. - Involution der Vorstellungsreihe heißt bei Herbart (1776-1841) die Reproduktion durch die letzteingetretene Vorstellung. Medizinisch ist die Involution die Rückbildung des Körpers im Alter. - Involvieren heißt eigtl. einhüllen, dann mit sich bringen, einschließen; es involviert z.B. die Annahme einer Bedingung auch die von deren Konsequenzen.


 © textlog.de 2004 • 23.04.2019 07:52:23 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z