Tiefe und Trübe


262.

Tiefe und Trübe. — Das Publikum verwechselt leicht den, welcher im Trüben fischt, mit dem, welcher aus der Tiefe schöpft.

 


 © textlog.de 2004 • 26.10.2021 17:30:05 •
Seite zuletzt aktualisiert: 18.07.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright