Ein Auge und zwei Blicke


243.

Ein Auge und zwei Blicke. — Dieselben Personen, welche das Naturspiel des gunst- und gönnersuchenden Blicks haben, haben gewöhnlich auch, infolge ihrer häufigen Demütigungen und Rachegefühle, den unverschämten Blick.


 © textlog.de 2004 • 17.09.2021 17:20:47 •
Seite zuletzt aktualisiert: 18.07.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright