Joseph Abel

Abel, Joseph, geb. zu Aschach 1756, bildete sich auf der Wiener Akademie unter Füger und begab sich 1802 nach Rom, wo er sechs Jahre mit G. Schick auf dem Gebiete der Historienmalerei bei großer Befähigung mit ungleichen Kräften wetteiferte. Die Bilder, welche ihm vorzugsweise Freunde und Bewunderer verschafften, waren: eine Antigone, Klopstock im Elysium, ein Prometheus, Cato, wie er sich das Schwert zum Selbstmord geben lässt, Sokrates, wie er die Grazien vollendet u. s. w. Später nach Wien zurückgekehrt, woselbst er 1818 starb, malte er auch Porträts und einige kirchliche Gemälde. Abel hat auch einige geistreiche Radierungen in Kupfer geliefert.  


Share
 © textlog.de 2004 • 12.11.2019 14:55:16 •
Seite zuletzt aktualisiert: 31.12.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z