884. Kommandant 1). Kommandeur 2). Befehlshaber 3).

1) Commandant, governor.     2) Commander.     3) Commander,
commander-in-chief, commanding officer.
1) Commandant (de place ou de forteresse).    2) Chef, commandant;
commandeur.     3) Commandant.
1) Comandante.   2) Comandatore, generale.   3) Comandante, prefetto, generale.

Alle drei Wörter beziehen sich lediglich auf das militärische Gebiet. Der allgemeinste und umfassendste Ausdruck ist Befehlshaber. Er kann sowohl den obersten Kriegsherrn wie den Gebieter eines größeren oder kleineren Truppenteils bezeichnen, wie den militärischen Beherrscher einer Stadt oder Festung usw. Kommandant (von ital. comandare, frz. commander, befehligen, und lat. commendare, empfehlen aus com-, mit, und mandäre, auftragen) bezieht sich in der Regel auf einen bestimmten Platz, eine Festung, eine Stadt usw., z. B. Stadtkommandant, Festungskommandant, Platzkommandant. Ihm liegt die militärische Polizei ob. Kommandeur dagegen wird nur im Frontdienst gebraucht; der Kommandeur ist stets Befehlshaber eines Truppenteils. Der Major ist Bataillonskommandeur, der Oberst Regimentskommandeur, der General Divisionskommandeur usw. Alle sind sie aber Befehlshaber, und auch der Hauptmann, der Kompaniechef ist, ist Befehlshaber einer Kompanie. Kommandeur (Komtur) bezeichnet auch den Inhaber einer höheren Stelle der Ritter eines Ordens. In diesem Sinne können die übrigen Wörter nicht stehen.


 © textlog.de 2004 • 12.07.2020 11:05:46 •
Seite zuletzt aktualisiert: 27.01.2008 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z