880. Koller 1). Wams 2).

1)Collar, pea-jacket. (Collet de) buffle, buffletin. Collaretto, bargiglio.
2)Pea-jacket, jacket. Pourpoint. Giubba.

Das Koller (entlehnt aus frz. collier, Halsband, von lat. collāre, Halsband, mittellat. collarium, collerium, Halsrüstung, und diese Wörter sämtlich abgeleitet von lat. Collum, Hals) bezeichnet ursprünglich den Halskragen, die Halskrause, überhaupt die Halsbekleidung, erweiterte sich dann bei der Tracht der Ritter und Landsknechte zu der Bedeutung Halsrüstung, in die bald die Brustrüstung mit eingeschlossen wurde. So gelangte Koller zu der jetzt üblichsten Bedeutung: am Halse schließendes Lederwams zum Schutze für Brust und Rücken. Dieser Lederharnisch war die übliche Rüstung der Landsknechte und fahrenden Knappen. "Ein frischer Bursch war jeder, der erst' am Gurt das Horn, der zweit' am Hut die Feder, der dritte mit Koller und Sporn." E. Geibel, Von des Kaisers Bart.

Das Wams dagegen (von altfrz. wambais, mittellat, wambasium, mittelhochd. wambeis, wambes, zu althochd. wamba, mittelhochd. wambe, wamme, Bauch, Wanst, Schoß) bezeichnete die Bekleidung des Rumpfes unter dem Harnisch und war daher in der Regel aus weicherem Stoffe hergestellt, später wurde es ein selbständiges Kleidungsstück, eine enganliegende Jacke, oft aus prächtigem Stoffe: Samtwams, Seidenwams, gewöhnlich aus Tuch oder diekem Wollstoff, zuweilen auch aus Leder: Lederwams.


 © textlog.de 2004 • 12.07.2020 11:36:27 •
Seite zuletzt aktualisiert: 16.01.2008 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z