899. Korn 1). Getreide 2).

1)Corn. Grain. Grano.
2)Grain, crop. Blé. Cereali.

Korn sind die Samenkörner überhaupt; Getreide (eig. das Getragene, von tragen, mhd. getregede, d. i. alles, was getragen wird: Gepäck, Kleidung, auch was von der Erde getragen wird: Gras, Getreide usw.) heißen sie, sofern sie der Ertrag unserer Äcker sind und durch ihren Verbrauch Nutzen gewähren; das sind in unseren Gegenden der Roggen, die Gerste, der Weizen, der Hafer. Das Mutterkorn ist Korn, aber kein Getreide, weil es verdorben ist und nicht durch den Verbrauch nützlich werden kann. Wir nennen das türkische Korn (den Mais) nicht Getreide, weil es bei uns gewöhnlich nicht auf Feldern gebaut und im Haushalt verbraucht wird. — Im engern Sinne versteht man unter Korn nur eine einzige Getreideart: den Roggen, aus welchem das Brot bereitet wird.


 © textlog.de 2004 • 02.06.2020 04:43:50 •
Seite zuletzt aktualisiert: 06.06.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z