Propädeutik

Propädeutik. Die Philosophie der reinen Vernunft ist entweder Propädeutik (Vorübung) und heißt Kritik oder zweitens das System der reinen Vernunft und heißt Metaphysik (s. d.), KrV tr. Meth. 3. H. (I 692—Rc 847); vgl Kritik der reinen Vernunft, System. Die "Kritik des urteilenden Subjekts und der Erkenntnisvermögen desselben, sofern sie der Prinzipien a priori fähig sind" (zu welcher auch die ästhetische Urteilskraft zu zählen ist), ist die Propädeutik aller Philosophie, KU Einl. VIII (II 32). — Gegen Fichte stellt Kant fest: "daß die Anmaßung, mir die Absicht unterzuschieben, ich habe bloß eine Propädeutik zur Transzendentalphilosophie, nicht das System dieser Philosophie selbst liefern wollen, mir unbegreiflich ist. Es hat mir eine solche Absicht nie in Gedanken kommen können, da ich selbst das vollendete Ganze der reinen Philosophie in der Kritik der reinen Vernunft für das beste Merkmal der Wahrheit derselben gepriesen habe", Erklär. in Beziehung auf Fichtes Wissenschaftslehre (VIII 307). Vgl. Transzendentalphilosophie.


 © textlog.de 2004 • 17.06.2019 05:24:43 •
Seite zuletzt aktualisiert: 08.10.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I - J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z