Moralische Reflexionsbegriffe

Reflexionsbegriffe, moralische. Die "Amphibolie" der moralischen Reflexionsbegriffe besteht darin, daß man, was bloß Pflicht des Menschen gegen sich selbst ist, für Pflicht gegen andere (z. B. gegen Gott, die Tiere, die Natur) hält, MST §§ 16 ff. (III 295 ff.). Es ist Pflicht des Menschen gegen sich selbst, die der Vernunft sich unumgänglich darbietende Idee Gottes auf das moralische Gesetz in uns anzuwenden, was von der "größten sittlichen Fruchtbarkeit" ist. "Religion zu haben ist Pflicht des Menschen gegen sich selbst." Aber eine Pflicht gegen Gott besteht nicht, ibid. § 18 (III 297).


 © textlog.de 2004 • 17.08.2019 19:28:24 •
Seite zuletzt aktualisiert: 09.10.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I - J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z