Reform

Reform (franz. réforme) ist die eingreifende Veränderung eines Zustandes, welche das verloren gegangene Grundwesen einer Sache wiederherzustellen sucht. Die Reform ist im Gegensatz zur Revolution diejenige Umbildung, welche an die Geschichte anknüpft, nicht blind zerstört und nicht vorbildlos konstruiert. - Im Gegensatz zur Fortbildung ist die Reform Umkehrung und Zurückgreifen auf ältere Formen. So suchte die kirchliche Reformation, mit Einschränkung der Tradition, an die Bibel und das apostolische Christentum wieder anzuknüpfen. Dagegen sind die politischen Formen der Neuzeit im wesentlichen durch Fortbildung älterer Formen oder durch Revolutionen entstanden, keineswegs durch Reformationen. Aber auch die kirchliche Reformation schließt den Gedanken der Fortbildung in sich ein, und der Protestantismus kann ohne eine den Bedürfnissen des geistigen Lebens angepaßte Fortentwicklung nur als eine historische Religion gelten.


 © textlog.de 2004 • 12.05.2021 04:58:25 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z